English
home
Projekte
Ausstellungen
Texte
Videos
Kataloge/Editionen
Kontakt

 

Power the Pott

Seniorenenergiepioniere produzieren Strom fürs Ruhrgebiet

Für das Mobile Labor Archipel INVEST innerhalb der Urbanen Künste Ruhr wurde die Aktivierungsphase des Beitrags Power The Pott! Seniorenenergiepioniere produzieren Strom fürs Ruhrgebiet in Gelsenkirchen realisiert.

Das mobile Fitnessstudio der REINIGUNGSGESELLSCHAFT ist ein Modellprojekt, bei dem mit vier Spinningbikes Strom produziert und eingespeist wird. Das Projekt erforscht die Frage, welche Kräfte das Modell einer Postwachstumsökonomie an Ruhr und Emscher befördern können. Die Installation Power the Pott! macht Potenziale in den drei Zukunftsbereichen Gesundheit, Demographie und erneuerbare Energien sichtbar.
Dabei wurde an zwei Standorten mit vier Spinningbikes Strom produziert und eingespeist: Hauptstandort des mobilen Fitnessstudios war die Projektzentrale des Archipel Invest im ehemaligen Kaufhof in Gelsenkirchens Zentrum. Dort wurde am 26. September 2013 zur Eröffnung die Anlage erstmals öffentlich genutzt.
Am 28. September 2013 zog das mobile Fitnessstudio um und kam im Rahmen eines Aktionstages von Gelsensport am Schürenkamp zum Einsatz. Gelsensport ist die Dachorganisation der 267 Sportvereine in Gelsenkirchen und Ansprechpartner für kommunale Vertreter und Bürger.
In diesem Sinne wurde eine wichtige Partnerschaft des Projektes mit lokalen Akteuren etabliert. Für die organisatorische Zusammenarbeit mit Gelsensport sind wir Herrn Thomas Kinner dankbar. Die Produktion vor Ort wurde engagiert durch die Akteure der Kunstrepublik und in besonderem Maße durch Aurel Thurn ermöglicht. Für die freundliche kommunikative und vermittelnde Betreuung der Installation während des Betriebes danken wir Angelina Duchale, die uns Kontakte an potenzielle zukünftige Interessenten aus der Seniorenarbeit vor Ort weitergab.

Prozess 2014
Über die Aktivierungsphase im Jahr 2013 hinaus sollen vor Ort ein oder mehrere Partner gewonnen werden, welche die Anlage ab 2014 dauerhaft nutzen. Ziel ist es, die Installation Power the Pott in eine eigenverantwortliche Patenschaft durch einen freien Träger zu überführen.

ein Beitrag der Projektgruppe REINIGUNGSGESELLSCHAFT im Rahmen von Archipel INVEST
innerhalb der Urbanen Künste Ruhr

Archipel Invest wurde realisiert von KUNSTrePUBLIK mit Projekten von Gernot Wieland und Carla Åhlander / Kulturmassnahmen / REINIGUNGSGESELLSCHAFT / Maíra das Neves und Pedro Victor Brandão / Refunc / KUNSTrePUBLIK 

 

mehr: www.kunstrepublik.de

www.urbanekuensteruhr.de

 

 

 

 
 

 

   
zurück