English
home
Projekte
Ausstellungen
Texte
Videos
Kataloge/Editionen
Kontakt

 

The Bus To The Future

Entwicklung eines zukunftsorientierten Stadtmodells

download press release as pdf here

What would you call Your bus Line that leads your city to the future?

Mit dieser Frage regte REINIGUNGSGESELLSCHAFT eine Diskussion um kommunale Interessen und nachhaltige Stadtentwicklung in Columbus/Ohio an. In Interviews und einem Workshop wurden Namensvorschläge gesammelt und auf Schildern an Bushaltestellen in Columbus angebracht. Das Projekt regt einen öffentlichen Diskurs über die Herausforderungen und Hoffnungen für die Zukunft der Stadt an.

Im Rahmen von “Finding Time“, dem Columbus Public Art 2012 Programm realisiert REINIGUNGSGESELLSCHAFT ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Busunternehmen COTA. Die Central Ohio Transit Authority ist ein erfolgreiches Busunternehmen mit einer wachsenden Kundenzahl.

Während einer Feldstudie von mehr als zwei Wochen war REINIGUNGSGESELLSCHAFT auf verschiedenen Buslinien von COTA unterwegs. Zu beobachten war, dass die überwiegende Zahl der Fahrgäste niedrigen Einkommensschichten entstammte, aber auch eine wachsende Zahl von Kunden, die sich gegen das Auto entschieden hatten. Die Buslinien führten durchs Stadtzentrum, durch Wohngebiete der Mittel- und unteren Mittelschicht, Gebiete mit verlassenen Häusern, arme Bezirke mit Gebrauchtwarenhändlern, Pfandhäusern und austauschbaren Shopping Centern. Die zersiedelte Infrastruktur wird fast ausschließlich über zahlreiche Straßen und Autobahnen erschlossen, welche Siedlungen und deren Bewohner voneinander isolieren.
Während der Recherche realisierte die RG auch zahlreiche Interviews mit Vertretern von Institutionen, Organisationen und Initiativen aus verschiedenen Bereichen, zum Beispiel öffentlicher Nahverkehr, Stadt- und Regionalplanung, Soziales, sowie aus dem Bausektor und Umweltschutz.

Als Ergebnis fand ein ganzheitlich ausgerichteter Workshop statt. Er brachte Menschen aus unterschiedlichen Bereichen zusammen: Mitarbeiter von COTA, Vertreter der Afroamerikanischen und hispanischen Minderheiten, Mitarbeiter der Ohio State Universität/Bereich Humanwissenschaften, Studenten und Lehrende des Columbus College of Art and Design, sowie Vertreter der Stadt und von Fahrradinitiativen. Ziel des partizipativen Workshops war es, Indikatoren für eine nachhaltige Entwicklung  zu erarbeiten. Der Workshop war in drei Teile gegliedert. Im ersten Teil kombinierten die Teilnehmer Fotos von unseren Bustouren mit Piktogrammen und den Schlüsselwörtern, die bei der Stadt und den Organisationen und Initiativen eine zentrale Rolle spielen. Die Workshopteilnehmer bildeten Kombinationen aus den drei Bausteinen, um ihre Ansichten und Gedankengänge über die Stadt zu visualisieren.

Im zweiten Teil reflektierten die Teilnehmer ihre Kombinationsergebnisse und sprachen über Assoziationen und wie diese in Verbindung zu ihrem Beruf und institutionellem oder nichtinstitutionellem Hintergrund stehen. Der dritte Teil wurde genutzt, um Themen, die von den Teilnehmern mehrfach genannt wurden, zu vertiefen. Vier Arbeitsgruppen wurden gebildet, um die Zukunft von Mobilität, Energie, gemeinsamen Lebensraum und lokale Potentiale zu diskutieren. In den Arbeitsgruppen diskutierten die Teilnehmer Schwächen und Potentiale des bestehenden Systems: Was ist erhaltenswert? Worauf kann man verzichten? Was muss mittelfristig und was langfristig geschaffen werden? Ein Sprecher jeder Gruppe stellte die Ergebnisse dem Auditorium zur Diskussion vor.
RG transformierte die Ergebnisse des Workshops in eine Zukunftsagenda. Es wurde ein Haltestellensystem entwickelt, das die Herausforderungen der Zukunft des urbanen Lebens reflektiert. Außerdem wurden Bushaltestellen und Plakate im Bus genutzt, um Fahrgäste an der Diskussion über ihre Stadt zu beteiligen.

in Zusammenarbeit mit Central Ohio Transit Authority www.cota.com

Columbus Public Art 2012 temporary art works in public spaces, Kurator: Malcolm Cochran

 

 
 
 
 
click images to download high resolution
 
 

 

   

 

Installation eines Posters in Downtown Columbus/OH
 
Haltestellenschild: Active Living
 
COTA Bus
 
What would you call YOUR bus line that leads your city to the future?
 
Haltestellenschild: Energy Efficiency
 
Please post your ideas at www.facebook.com/columbuspublicart2012
 
Haltestellenschild: To The Unknown
 
Haltestellenschild: Social Inclusion
 
Haltestellenschild: Reduce Speculation
 
Workshopteilnehmer erarbeiten Namensvorschläge für Haltestellen
 
Workshopteilnehmer präsentiert eine Kombination aus Fotos und Begriffen
 
Workshopergebnisse
 
Parkplätze als Energieerzeuger
   
zurück