English
home
Projekte
Ausstellungen
Texte
Videos
Kataloge/Editionen
Kontakt
 
 
 

Prag Biennale 1

The peripheries become the center

Veletrcní palác
26.6. - 24.8. 2003

Figurengruppe "Einig Vaterland"


Höhe 2,5 m
Holz, lackiert

Die Skulpturengruppe nimmt den Formenkanon der erzgebirgischen Volkskunst als überdimensionale Räucherfiguren auf. Die Familie symbolisiert eine Szene aus den Wendedemonstrationen im Herbst 1989. Sie markiert einen Umbruch in der Identität der Ostdeutschen. Ein Zeichen dafür ist der Wandel des Slogans "Wir sind das Volk" zu "Wir sind EIN Volk". Wie in vielen anderen ehemaligen Ostblockstaaten findet hier eine Umorientierung auf ein westliches Wertsystem statt. Die Chance eigener Gestaltungsmöglichkeiten wurde sehr schnell vergeben. Die reine Übernahme westlicher Wertesysteme schränkt den Spielraum für eine aktive Mitgestaltung weitgehend ein. Welche eigenen Werte können neue Beitrittskandidaten in ein vereintes Europa einbringen?


Liste der Kuratoren der Biennale:


Judith Angel (Hungary)
B+B (Sarah Carrington and Sophie Hope, Great Britain)
Lino Baldini and Gyonata Bonvicini (Italy)
Luca Beatrice (Italy)
Adam Budak (Poland)
Joshua Decter (Usa)
Laurence Dreyfus (France)
Andrea Di Stefano (Italy)
Jacob Fabricius (Denmark)
Lauri Firstenberg (Usa)
Lavinia Garulli (Italy)
Julieta Gonzalez (Venezuela)
Francesca Jordan and Shu Yeng (China)
Dorothée Kirsch (Iceland)
Michal Kolecek (Czech Republic)
Helena Kontova (Italy)
Sofia Hernandez (New York)
Jens Hoffmann (Germany)
Ekaterina Lazareva (Russia)
Charlotte Mailler (Switzerland)
Raimundas Malasauskas (Lithuania)
Chus Martinez (Spain)
Greogor Muir (Great Britain)
Neil Mulholland (Scotland)
Peter Nagy (India)
Marco Scotini (Italy)
Francesco Vezzoli (Italy)

 

 

 

zurück