English
home
Projects
Exhibitions
Texts
Videos
Publications
Contact

 

art works.consulting
Kunst zwischen Gesellschaft und Unternehmen


kuratiert von ECAM
European Centre for Art and Management

With support and cooperation of
ANR.BBDO Stockholm, Antenna Audio AG, Bonk Business Inc., DaimlerChrysler AG, DeGeWo, eko-Stahl, Eutopia, Fischer-Orgon-Technik, IG Metall, meiré und meiré, Prinz Medien, Project Flow - the Bank of Sweden Tercentenary Foundation, Siemens AG, Realise, Stockholm University, Stockholm Institute of Leadership, Universität Witten-Herdecke, Vertsilä OY Turku

AUSSTELLUNG mit Werken von Künstlern und Managern
ARBEITSORT Künstler, Wissenschaftler und Wirtschaftsleute und Berater verlegen ihren Arbeitsort in die Galerie

BUSINESS ART SCHOOL ein M.B.A. - Kurs über 4 Wochenenden

23.11. ­ 25.11.01 Flux ­ Flow für ästhetische Energie

30.11. ­ 2.12.01 Ästhetik als Managementlehre
7.12. ­ 9.12.01 Erzählkunst - epic enterpreneurship
14.12. ­ 16.12.01 Spiel + Arbeit: Bonk Business Inc.
Internationales Team von Dozenten und Dozentinnen aus Kunst,
Kunstwissenschaft, Management und Forschung.
Die B.A. School ist kostenlos, doch ist schriftliche Anmeldung
(Fax, e-mail) im Haus am Lützowplatz erforderlich.

Wie arbeiten Künstler und Unternehmen in Zukunft zusammen?

Was haben Manager und Künstler von einander zu lernen?

Ist Kunst Kapital, ist Ästhetik eine Wirtschaftswissenschaft?

Wie entdeckt man ästhetische Energie für wirtschaftliche
Performanz?

Wie setzen Künstler in der Wirtschaft ihre Interessen durch?

Was bringt eine Zusammenarbeit zwischen Künstlern und Unternehmen den Arbeitnehmern?

Wie vermitteln Künstler zwischen Wirtschaft und Gesellschaft?

Ausstellung
Sabina Baumann (Künstlerin, Zürich)
Bonk Business Inc. (Künstlergruppe, Helsinki)
calc (Künstlergruppe, Navia): tOmi Scheiderbauer, Teresa Alonso, Luks Brunner
Simonetta Carbonaro (Consultant, Karlsruhe)
Gilles Crypeninck (Künstler, Paris)
Matthias Deumlich (Künstler, Berlin)
Karin Fernler (Wissenschaftlerin, Stockholm)
Spencer Finch (Artist, New York)
Maria Friberg (Künstlerin, New York) und Lars Stannegård (Wissenschaftler, Stockholm)
Johannes Gees (Künstler, Gestalter, Zürich)
Folke Hanfeld (Künstler. Berlin)
Sofia Hultén (Künstlerin, Berlin)
Pierre Guillet de Monthoux (Wissenschaftler, Stockholm)
Eero Koivisto (Designer, Stockholm)
Gert Nilson und Yvonne Savy (Wissenschaftler und Künstler, Göteborg und Paris)
Gunnar Olsson (Wissenschaftler, Uppsala)
Gilbert Peyre (Künstler, Stockholm)
Pink Machine Projekt von Vertsilä (Finnland) mit Marcus Lindahl, Bertil Guve, Erik Pineiro, Tina Karrbom und Alf Rehn
Thomas Polesie (Wissenschaftler, Göteborg)
REINIGUNGSGESELLSCHAFT (Projektgruppe, Dresden)
Henrik Schrat (Künstler, Berlin)
Jonathan Schröder und Janet Borgerson (Wirtschaftswissenschaftler, Stockholm)
Antonio Strati (Wissenschaftler, Trento)
Barbara Tietze (Designerin, Berlin)
Christian Votava (Consultant, Karlsruhe)
WHY DO YOU SHOP? (Hamburg)
sowie Videofilme über Josef Pine, Rene Padt, Frank Baumsgaard und andere.

Da sich die Ausstellung im Laufe der Zeit erweitert und entwickelt, findet die eigentliche "Vernissage", ein Resümee und Abschlussfest am letzten Ausstellungstag, am 5.1.2002 statt.
3. DIE BUSINESS ART SCHOOL art works.consulting

Informationen, Diskussionen, Workshops zum Verhältnis zwischen Kunst und Unternehmen.

Dozenten und Dozentinnen aus Kunst, Managementforschung und Wirtschaftsunternehmen.

Vier Teile an vier Wochenenden im November/Dezember 2001
23.11.- 25.11.01 Flux ­ Flow für ästhetische Energie
30.11.- 2.12.01 Ästhetik als Managementlehre
7.12. ­ 9.12.01 Erzählkunst - epic enterpreneurship
14.12. ­ 16.12.01 Spiel + Arbeit: Bonk Business Inc.
siehe umseitig im Detail

Verleihung der art works.consulting M.B.A. Diplome 5.1.02.

Unterrichtssprachen: Deutsch und Englisch.

Teilnahme kostenlos.
Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung erforderlich.

Anmeldung zur Teilnahme an der gesamten Business Art School (Teil 1-4) oder zu einzelnen Wochenenden (Teil 1, 2, 3 oder 4), nicht jedoch für einzelne Tage.
Anmeldung per Fax oder e-mail an: Haus am Lützowplatz, 0049-30-2644713, office@hausamluetzowplatz.de (keine telephonische Anmeldung).

Leitung der Business Art School: Pierre Guillet de Monthoux und Dagmar Reichert

Pierre Guillet de Monthoux is a professor of general management at Stockholm University and a visiting docent of University Witten-Herdecke. He currently works on the research project "Flow" and heads the ECAM (European Center for Art and Managment).
Dagmar Reichert betreibt eine Firma für Forschung und Beratung in Zürich, in der sie Studiums- und Ausstellungskonzepte entwirft, Forschungsprozesse begleitet u.ä.. Daneben unterrichtet sie Kulturtheorie an der Universität Zürich und an der Hochschule für Gestaltung und Kunst, Zürich und ist Gastprofessorin für Humangeographie an der Universität Salzburg.


 

back