English
home
Projekte
Ausstellungen
Texte
Videos
Kataloge/Editionen
Kontakt

 

Du Dialogue Social
Ausstellung / Symposium / Workshop

Ausstellungseröffnung Freitag, 25. April, 20 Uhr
Ausstellungsdauer 26. April - 5. Juli 2008 (geschlossen 1.5., 10.5.)
Öffnungszeiten Di-Fr 16-20 Uhr, Sa 14-18 Uhr
Eintritt frei

Symposium 25.-27. April
Workshop Samstag, 26. April, 10 Uhr


Vom 25. April bis 5. Juli findet in der Motorenhalle das Experiment "du dialogue social - Vom sozialen Dialog" statt, ein mehrmonatiges Programm aus Diskussionen, Vorträgen, Ausstellung, Filmen und Workshops. Im Kontext des europäischen Netzwerkes ‚Land of human Rights’ werden 60 Jahre nach Verabschiedung der Erklärung der Menschenrechte die Bedingungen thematisiert, unter denen heute und hier um deren Umsetzung gerungen wird.

Es geht um jenen Dialog für eine humanere Gesellschaft, der vorwiegend zwischen Organisationen der Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik geführt wird und der sich wesentlich um Fragen nach Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit dreht.
Wie wird dieser soziale Dialog geführt? Und gelingt es den beteiligten Akteuren, jene Forderungen, für die sie auf gesellschaftlicher Ebene kämpfen, auch innerhalb ihrer eigenen Organisationen umzusetzen?
Wie steht es um die sozialen Bedingungen innerhalb dieser Formationen, wie gehen sie um mit den eigenen strukturellen und menschlichen Problemen? Wir wollen zudem wissen, ob oder inwieweit sich die Probleme und Strategien des zivilgesellschaftlichen bzw. gemeinnützigen Sektors von denen aus Wirtschaft und Politik unterscheiden.

Eingeladen werden Künstler/innen, Wissenschaftler/innen, Politiker/innen, Film- und Videomacher/innen, Akteure der Zivilgesellschaft und Vertreterinnen von Corporate Citizens, die sich mit Fragen aus dem Kontext des Rechts auf Arbeit und dem gesellschaftlichen Dialog dazu befassen.


Ausstellung
künstlerisch Beteiligte (Ausstellung, Aktionen im Stadtraum, Filmprogramm)
3Fala /Bielsko-Biala (PL), The Yes Men /New York (USA), Orgacom /Amsterdam (NL), Jirí Cernický /Prag (CZ), Armin Chodzinski /Hamburg, Susan Donath /Dresden, Marcelo Expósito /Barcelona (E), Emilio Ganot /Salzburg (A), Thilo Hoffmann /Zürich (CH), REINIGUNGSGESELLSCHAFT /Dresden, Local Access /Paris (F), Domenico Mangano /Palermo (I), Rupprecht Matthies /Hamburg, Tozer Pak (Hongkong), Oliver Ressler /Wien (A), Isa Rosenberger /Wien (A), Wilhelm Sasnal /Krakau (PL)/Paris (F), Enno Schmidt /Frankfurt/M., TRANZITDISPLAY /Prag (CZ), Nasan Tur /Berlin, Nomeda & Gediminas Urbonas /Vilnius (LT), Karen Weinert /Dresden/ & Susanne Hanus /Dresden, München/ & Nadine Reschke /Berlin/, Artur Zmijewski /Warschau (PL), Roman Dziadkiewicz /Krakau (PL)

25.-27 April | riesa efau, Motorenhalle
Symposium | Du Dialogue Social
Wenn eine Tagung zur Rolle zeitgenössischer Kunst innerhalb des sozialen Dialoges stattfindet, kann man sich zuallererst fragen, was darunter zu verstehen ist.
Für die Veranstalter geht es dabei um jenen Dialog für eine humanere Gesellschaft. Dieser wird vorwiegend zwischen Organisationen der Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik geführt. Er thematisiert die wesentlichen Fragen nach Beschäftigung, sozialen Angelegenheiten und Chancengleichheit. Welche Rolle spielt Kunst dabei?
Zu diesem Dialog werden Expert/innen aus Kunst, Wissenschaft, Medien, öffentlicher Verwaltung sowie Vereinen und Verbänden eingeladen.

Samstag, 26. April, 10 Uhr | riesa efau, Motorenhalle
Workshop | Du Dialogue Social
Die Kurator/innen des Netzwerks Land of Human Rights aus Tschechien, Österreich, Ungarn, Kroatien und Slowenien diskutieren mit den anwesenden Künstlern des Projekts ‚Du Dialogue Social’ deren Ideen und Arbeitsansätze.
Der Workshop findet in englischer Sprache statt!


Kooperationspartner
(zusätzlich zu denen aus dem Netzwerk Land of human Rights)
CUT Filmfestival for Human Rights, Bürger Courage e.V., Bildungswerk Weiterdenken in der Heinrich Böll Stiftung, Friedrich Ebert Stiftung Dresden, Forum Kunst und Wirtschaft Dresden, Bürgerstiftung Dresden, dieGesellschafter.de, Wissenschaftszentrum Berlin mit dem Forschungsschwerpunkt Zivilgesellschaft, Konflikte und Demokratie, Forschungszentrum für Bürgerschaftliches Engagement an der Universität Paderborn, Centrum für Corporate Citizenship Deutschland e.V.

 

 

 

 

click image to see video

REINIGUNGSGESELLSCHAFT 2008, Project Bite The Dust, Installation with a robotic vacuum cleaner, circulating dust under a acrylic dome